Unter 12 Kartern setzte sich Gerald Karnitzschky mit einem Punkt Vorsprung vor Helmut Florschütz durch. Platz 3 belegte Rekordsieger Hartmut Seifert vor Peter Müller und Klaus Morgenroth. Der Vorjahressieger Rüdiger Baudler landete nur auf Platz 8. Die rote Laterne ging an Andreas Öha Löhnert.

Die Sieger:

Das traditionelle Top nach 12 - Turnier gewann Svenja Schirm aufgrund des besseren Spielverhältnisses in der Endrunde (4:1 Spiele - 15:9 Sätze) vor Stefan Klöpsch (14:10 Sätze). Platz 3 ging an Pokalverteidiger Jürgen Zimmermann vor Sophie Schirm, Sascha von Berg und Peter Müller.
Den Doppelwettbewerb gewannen Sophie Schirm/Stefan Klöpsch im Finale gegen Rüdiger Baudler/Max-Jürgen Gottwald.


Die Siegerinnen:

12 Spieler nahmen am Noppenpokal 2019 teil. Beim Spielsystem "Jeder gegen Jeden" setzte sich mit nur einer Niederlage Helmut Florschütz durch. Den 2. Platz belegte Pokalverteidiger Michael Florschütz vor Markus Gundel und Norbert Thumser. Im Doppel (erstmals an 2 aneinanderstehenden Platten ausgetragen) gewannen Markus Gundel/Stefan Klöpsch im Endspiel gegen Michael Florschütz/Tizian Schulz.

Die Sieger:



Mit 20 Teilnehmern war der Vereinspokal wiederum gut besucht.

Im doppelten KO-System setzte sich Markus Gundel im Finale mit 3:0 gegen Manuela Bienek durch. Platz 3 errang Marco Romankiewicz vor Carsten Schirm.
Beste Jugendliche war Sophie Schirm auf Platz 7.

Die Sieger: