Gerade einmal ein Jahr existiert unsere Kooperation mit dem TSV Bad Königshofen Tischtennis! Nun steht bereits ein richtungsweisender Weg an.
Nachdem in der abgebrochenen und annullierten Saison 2020/21 durchaus ein Platz unter den ersten drei Mannschaften in der Verbandsoberliga Nord für unsere Damen zu erwarten gewesen wäre, haben wir uns dazu entschlossen die Aufstiegsbereitschaft zur Oberliga Bayern zu signalisieren, da hier durch den Klassenverzicht von gleich drei Mannschaften, die erforderliche Sollstärke nicht erreicht wurde. In der kommenden Saison schlägt nun unsere 1. Damenmannschaft in der Oberliga Bayern auf, die unter dem Deutschen Tischtennis Bund der Einstieg in die Bundesspielklassen ist. Das im Tischtennis Nachwuchsspieler im Erwachsenenbereich eingesetzt werden können ist mittlerweile eine gängige Praxis, dass unsere Damen allerdings in der kommenden Saison, mit der wohl jüngsten Mannschaft in der Oberliga Bayern antreten, ist hingegen schon eher eine Seltenheit und zeigt welchen Wert die Nachwuchsförderung bei uns hat. Für die Bad Rodacher Nachwuchspielerinnen, im Alter von 11 bis 18 Jahren, dürfte dieser Schritt ein wichtiger Meilenstein in ihrer sportlichen Entwicklung werden. Vorrangig aber dürfte als Ziel in der Mission Oberliga erst einmal der Klassenerhalt werden. Mit Klara Tempke, Antonja Börger (beide TSV Bad Königshofen) und Sandra Reinwand (TV Ebersdorf) können wir drei weitere Damenspielerinnen in unseren Reihen begrüßen, die den eingeschlagenen Weg mit bestreiten werden. Bleibt jetzt nur noch zu hoffen, dass die allgemeine Lage auch zulässt und ab Mitte September in Bad Rodach hochklassiger Tischtennissport angeboten werden kann.

Ist möglicherweise ein Bild von 5 Personen, Personen, die stehen und Innenbereich